Hier eine vorläufige Übersicht zum Fö N-Prolog, vorbehaltlich Änderungen.
Das endgültige Programm steht bis Ende Juni.

Montag, 09.09.

20:30

AWARE. Reise in das Bewusstsein

Filmabend im Cinematograph

Der Film ist eine spannende Suche nach dem Ursprung und dem Wesen des Bewusstseins:
Aware bringt sechs leidenschaftliche Bewusstseinsforscher miteinander in einen Dialog:
den berühmten Hirnforscher Christof Koch, den buddhistischen Mönch Matthieu Ricard, den Psychedelika-Forscher Roland Griffiths, die Pflanzenforscherin Monica Gagliano, und die Maya-Heilerin Josefa Kirvin Kulix. als größtes Rätsel des Universums gilt, aus radikal unterschiedlichen Perspektiven nähern.

Reservierungen und Kartenverkauf:
Cinematograph Innsbruck
Museumstraße 31
6020 Innsbruck

Teilnehmer:innenzahl: max. 90

Dienstag, 10.09.

09:00 – 13:00

creative barcamp "FÖ N Edition"

Verein BarCamp.Tirol

Das Tiroler Barcamp zu Themen rund um Kreativität und Nachhaltigkeit. Perfekt als Warm-Up zum FÖ N Summit bietet dir das Barcamp die einzigartige Möglichkeit eines kollektiven Lernerlebnisses. Diese Veranstaltung ist alles andere als eine gewöhnliche Konferenz, denn hier treffen sich kreative Köpfe aus verschiedensten Disziplinen, um sich in einem offenen, dynamischen Format auszutauschen. Beim Barcamp gestalten die Teilnehmenden – die auch als Speaker fungieren – spannende Sessions zu vielfältigen Themen. Von klassischen Präsentationen, Workshops, informellen Diskussionsrunden, Pitches, Pecha Kucha bis hin zu Demonstrationen neuer Technologien ist alles möglich.

12:30 – 14:00

Creative Lunch

Ein Table Talk
WEI SRAUM. Designforum Tirol

Gute Gespräche beim gemeinsamen Mittagessen – das hat immer schon funktioniert. Der WEI SRAUM probiert dieses Format im Vorprogramm des FÖ HN- Festivals erstmals in Innsbruck aus und hat sich dafür Rat bei den Kolleg*innen der CampusVäre Dornbirn geholt. Zwischen den Gängen, die von lokalen Köch*innen oder Kochkollektiven zubereitet werden, gibt es kurze Inputs von interessanten Menschen und Fragen die das Gespräch mit den Tischnachbar*innen anregen. Worum es allover gehen soll? Darum, was wir als Kreativschaffende verändern wollen, was die großen Brocken und verlockenden Herausforderungen in Tirol sind und vielleicht auch, wie wir beyond Wachstum glücklich werden? Ein kuratiertes Mittagessen als Einstimmung auf die FÖ N-Inputs am Wochenende.

WEI SRAUM. Designforum Tirol
Andreas-Hofer-Straße 27
6020 Innsbruck

Teilnehmer:innenzahl: max. 25

15:00 – 22:00

Tag der Tiroler Film- und Musikwirtschaft

WK Tirol, Fachgruppe Film / Die Bäckerei

Neben spannenden Vorträgen und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen aus der Film- u. Musikwelt wird im Anschluss auch wie gewohnt ein musikalischer Ausklang geboten. Der persönliche Austausch unter Kolleginnen und Kollegen genießt dabei auch wieder großen Stellenwert. Eine Veranstaltung der WK Fachvertretung Film- u. Musikwirtschaft Tirol.

Die Bäckerei – Kulturbackstube
Dreiheiligenstraße 21a
6020 Innsbruck

Teilnehmer:innenzahl: max. 100

18:00 – 19:30

AI Bilder generieren – gute Idee oder böse Überraschung?

Ein bildgewaltiger Vortrag von Uli Staiger
WK Tirol, Innung Berufsfotografie

Bilder und Videos lassen sich heute mit einem kurzen Beschreibungstext per Klick produzieren. Brauchen wir das? Oder zerstört es unsere gemeinsame Vorstellung dessen, was wir Realität nennen?

Uli Staiger bringt Licht ins Dunkel. Er zeigt live, wie AI Bilder entstehen, welche Unterschiede es zwischen den einzelnen Checkpointmodellen gibt und erklärt, wie uns die AI in der Bildbearbeitung massiv unterstützen kann.

Wirtschaftskammer Tirol
Wilhelm-Greil-Straße 7
6020 Innsbruck

Teilnehmer:innenzahl: max. 60

20:30

Fö N_24 Shorts

Kill your Darlings, Female Drive, The Creative Brain
Filmabend im Cinematograph

3 Filme, die das kreative Arbeiten zum ganz persönlichen Thema machen:

Kill Your Darlings begleitet eine junge deutsche Kreative, Anouk Jans rund um die Welt. Dabei interviewt sie Branchengrößen, um sich über ihre Zukunft und die der Werbebranche klarer zu werden. Eine Cannes Lions prämierte Doku.

Die Serie Female Drive ist ein Interviewformat, das Entscheidungsträgerinnen aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik eine wegweisende Frage stellt: „What drives you?“ Dabei trifft Charlotte Bufler auf dem Rücksitz im Auto auf inspirierende Frauen aus allen Teilen der Welt. Die Antworten sollen speziell junge Frauen zu Mut und Haltung motivieren.

The Creative Brain Eine fantastische Dokumentation über Kreativität! Der bekannte Neurowissenschaftler David Eagleman nutzt den kreativen Prozess verschiedener Innovatoren und erforscht gleichzeitig knifflige und risikoreiche Wege, um Kreativität anzuregen.

Reservierungen und Kartenverkauf:
Cinematograph Innsbruck
Museumstraße 31
6020 Innsbruck

Teilnehmer:innenzahl: max. 90

Mittwoch, 11.09.

10:00 – 16:00

Generative Bildretusche

Live Workshop zu den AI Tools von Photoshop
WK Tirol, Innung Berufsfotografie

Übe AI reden ist wichtig und richtig. Doch während wir reden, etabliert sich die neue Technik bereits in kommerziellen Anwendungen wie z.B. Adobe Photoshop.
In diesem Workshop von Uli Staiger lernt ihr die aktuellen AI-Werkzeuge von Photoshop kennen und erfahrt, wie man sie effektiv und kreativ anwendet: Knifflige Freisteller meistern, Hintergrund austauschen, AI-Retusche in Sekunden, Beautyretusche, Kreative Bilder generieren mit Teiltransparenz, u.v.m. Alle Projektdateien werden zur Verfügung gestellt. Die beiden einzigen Voraussetzungen sind gesundes Basiswissen in Photoshop und ein eigener Rechner/Laptop mit der aktuellen Version von Adobe Photoshop.

Wirtschaftskammer Tirol
Wilhelm-Greil-Straße 7
6020 Innsbruck

Teilnehmer:innenzahl: max. 20

16:00 – 19:00

Transformational Fieldwork. Wie kann ein nachhaltiges Kulturangebot im ländlichen Kontext gestaltet werden?

Vortrag, Workshop und Diskussion
TKI – Tiroler Kulturinitiativen & Verein Polylog

Während viel über die Auswirkungen partizipatorischer Künste auf Menschen im urbanen Raum geschrieben wurde, legen wir in dieser Veranstaltung den Fokus auf ländliche Kontexte – oft Orte mit wenig zeitgenössischem Kunst- und Kulturangebot. Die Produzentin, Kulturaktivistin und Wanderkuratorin Claudia Zeiske verfügt aus ihrer Arbeit an Deveron Projects in Huntly im ländlichen Norden Schottlands über viel Erfahrung mit partizipativer Kunst, die lokale Aktivitäten mit globalen Realitäten verbindet. Dabei wird der öffentliche Raum zum „venue“ und nicht eine Galerie oder ein Kunstzentrum. In ihrer Arbeit geht Claudia Zeiske der Frage nach, wie das Kunstangebot in ländlichen Umgebungen durch Feldforschung, die anthropologischen Methoden ähnelt, nachhaltig aufgebaut und strukturiert werden kann. Ihr Transformational Fieldwork-Ansatz ist eine Form des Kulturmanagements, das soziales Engagement mit Forschungsmethoden der langfristigen partizipativen Beobachtung verbindet. Ausgehend von ihren Erfahrungen in Deveron Projects diskutieren wir, wie kulturelles Engagement in ländlichen Räumen durch eine Kombination aus langfristigem Einsatz für eine Gemeinschaft, für einen Ort und effektivem Kulturmanagement gestaltet werden kann.

Polylog – Galerie am Stadtplatz Wörgl
Josef-Speckbacher-Straße 17,
6300 Wörgl

Teilnehmer:innenzahl: max. 25

17:00 – 20:00

Zwischennutzung im Fokus: Wie temporäre Projekte Städte transformieren

Diskussion und Workshop
die BALE

In dieser Paneldiskussion mit anschließendem Workshop werden führende Expert:innen versammelt, um spannende Einblicke in Zwischennutzungsprojekte zu geben. Es wird gezeigt, wie temporär ungenutzte Flächen kreativ und innovativ genutzt werden können, um Stadtentwicklung, Gemeinschaft und Wirtschaft zu bereichern. Erfolgreiche Beispiele werden präsentiert, die Herausforderungen bei der Umsetzung beleuchtet und die langfristigen Perspektiven dieser Projekte diskutiert.

Im Workshop entwickeln die Teilnehmer:innen gemeinsam Visionen und kreative Konzepte für die Zwischennutzung des Gebäudes der BALE. Der Fokus liegt darauf, wie das Gebäude als kultureller Treffpunkt und Ort des kreativen Schaffens genutzt werden kann, um die Gemeinschaft zu bereichern und Kunst einen Raum zu geben.
Ein inspirierendes Event um zu entdecken, wie Zwischennutzungsprojekte das Stadtbild und die Gemeinschaft positiv verändern können.

die BALE
Bachlechnerstraße 46
6020 Innsbruck
Teilnehmer:innenzahl: max. 60

17:00 – 21:00

Die Kunst der Enthüllung.

Ein Abend hinter den Kulissen des Tiroler Landestheaters
Tiroler Landestheater

Am 11. September 2024 laden wir dich herzlich ein, das Tiroler Landestheater aus einer neuen Perspektive zu erleben. Beginnend um 17 Uhr führen wir durch das gesamte Haus, gewähren Einblicke in verborgene Ecken wie die Seitenbühne und den Malersaal und erzählen dabei von der Welt hinter den Kulissen. — Nach der Führung geht’s direkt zur Hauptprobe der Produktion Verlangen im Großen Haus. Erlebt den kreativen Prozess hautnah mit, wenn das Regieteam und die Kolleg:innen der unterschiedlichen Abteilungen den letzten Feinschliff an der Inszenierung vornehmen

Tiroler Landestheater
Rennweg 2
6020 Innsbruck

Treffpunkt: 17:00 Uhr Bühneneingang
17 Uhr: Beginn der Führung mit Co-Direktorin Elisabeth
18 Uhr: Besuch der Hauptprobe der Produktion Verlangen
Schauspiel von Lisa Wentz; Regie: Cilli Drexel; Bühne: Vibeke Andersen; Kostüme: Janine Werthmann; Dramaturgie: Diana Merkel

Teilnehmer:innenzahl: max. 20

20:30

Radical. Eine Klasse für sich

Filmabend im Cinematograph

Radical – Eine Klasse für sich… ist ein inspirierender US-amerikanischer Spielfilm von Christopher Zalla aus dem Jahr 2023. Das Drama erzählt von einem Lehrer, der an einer mexikanischen Grundschule in einem Problemviertel unterrichtet.

Reservierungen und Kartenverkauf:
Cinematograph Innsbruck
Museumstraße 31
6020 Innsbruck

Teilnehmer:innenzahl: max. 90

Donnerstag, 12.09.

09:00 – 12:00

Deep-Dive im Sammlungs- und Forschungszentrum in Hall.

Ein Einblick in die Sammlungsbestände der Tiroler Landesmuseen.
Tiroler Landesmuseen

8000 m? groß sind die Depots, in denen mehrere Millionen Objekte aus Kunst, Kultur und Naturwissenschaften gelagert werden. Damit ist das Sammlungs- und Forschungszentrum (SFZ) der Tiroler Landesmuseen einer der größten regionalen Sammlungsbestände in Österreich. Im Sammlungs- und Forschungszentrum arbeiten Restaurierungsexpert*innen für Gemälde, Objekte, Papier, Buch, Textilien und Volkskunst. Die Restaurator*innen, so etwa auch Laura Resenberg, bemühen sich um die sichere Einlagerung, führen kunsttechnologische Forschungen sowie Konservierungsmaßnahmen durch. Für Ausstellungen begleiten sie die Herstellung der Verpackungen und den Transport der Werke. Damit sorgen sie dafür, dass wertvolle Zeitzeugnisse möglichst lange erhalten bleiben. Insgesamt besitzen die Tiroler Landesmuseen mehrere Millionen Objekte aus 30.000 Jahren: international angesehene Gemälde von Albin Egger-Lienz bis Rembrandt, archäologische Fundstücke von der Mittelsteinzeit bis in die Neuzeit, naturwissenschaftliche Objekte wie Herbarien und Mineralien sowie die weltweite größte Schmetterlingssammlung der Alpen, aber auch Musikinstrumente wie Jakob Stainer-Geigen, historische Münzen, Uhren, Globen, Fotografien uvm.

Sammlungs- und Froschungszentrum
der Tiroler Landesmuseen
Krajnc-Straße 1
6060 Hall

Teilnehmer:innenzahl: max. 20

09:00 – 17:00

Die Schule der Ideen.

Wir laden zum Pilot Day.
Schule der Ideen, die BALE

DIE SCHULE DER IDEEN wird DIE kreativitätsfördernde Ausbildung für junge Mitarbeiter:innen, Jungunternehmer:innen, Studierende… also für junge Menschen, die an der Schnittstelle zur beruflichen Zukunft stehen – die ihr kreatives Denken, und Handeln fördern wollen, die ihre Problem-Lösungskompetenz verbessern möchten und sich auf neue Anforderungen lustvoll und schneller einstellen wollen. Die Schule der Ideen lehrt, wie man kreative Methoden und Techniken im Arbeitsalltag einsetzt und Ziele gemeinsam erfolgreich verfolgt… wie man Inspirationen und neue Impulse findet und diese für sich und seinen Job zu nutzen versteht. Geplant ist die Schule der Ideen in 4 abwechslungsreichen Wochenendblöcken und an unterschiedlichen, inspirierenden Orten. Nach Abschluss des Kurses werden die Teilnehmer:innen ein tiefes Verständnis für ihre eigene Kreativität und deren Anwendungsmöglichkeiten haben. Sie werden in der Lage sein, neue Ideen zu generieren, innovative Lösungen zu finden und kreative Prozesse in ihrem Leben oder ihrem Unternehmen anzustoßen und zu entwickeln.

Im Prolog des Fö N Kreativfestivals starten wir einen ersten Pilot-Day, und laden dazu Interessierte ein, ein Modul mit uns zu testen: An einem Tag. Spannend, inspirierend, mit Vorträgen, interaktiv und unterhaltsam … und vor allem mit kreativen Masterminds wie Sascha Friesike und Leonard Sommer.

GESUCHT! Neugierige, Wissbegierige, Inspirattionsgierige im Alter von 18-30 Jahren !

die BALE
Bachlechnerstraße 46
6020 Innsbruck

Teilnehmer:innenzahl: max. 25

17:00

VFX Rebellen. Visuelle Effekte für billig ? Nein ! Mit Hirn und Verstand geplant und gedreht.

Vortrag
Mountain Film City Innsbruck / Filmbase Tirol

Eine VFX – making of Reise durch die Arbeiten von Gareth Edwards und warum man sich davon inspirieren lassen sollte. Mit einem, für Hollywood Verhältnisse kleinen, Budget von 80 Mio Dollar eine Oscar Nomination für “The Creator” zu bekommen ist eine beachtliche Leistung. Dieser Vortrag gibt Einblicke in die VFX Arbeiten von Gareth Edwards und dessen Herangehensweise an die unzähligen Herausforderungen welche ein knappes Budget mit sich bringt.

Filmbase Tirol
Hallerstraße 119a, Stiege 1 Tür 1
6020 Innsbruck

Teilnehmer:innenzahl: max. 25

Mittag

12:00 – 13:30

Check-In

Abend

19:30 – 22:00

Get-to-gether @ Reich für die Insel

(Landestheater-Pavillon)

Vormittag/ Mittag

09:00 – 09:30

Check-In

09:30 – 09:45

Begrüssung und Einführung

10:45 – 11:15

Pause

12:15 – 14:00

Mittagspause

Nachmittag

15:30 – 16:30

Stage Time/Pecha Kucha

Pt.1
16:30 – 17:00

Pause

17:00 – 18:00

Stage Time/Pecha Kucha

Pt.2
18:00 – 18:45

Surprise

18:45 – 19:00

Verabschiedung

Abend

21:00 – 00:00

Nighttime

(Congress Innsbruck)